parle|mentarisme

Über Parlementarisme

Parlementarisme ist ein Blog für Berichterstattung, Erklärung und Kommentierung parlamentarischer Vorgänge.

Name

Im Nachhinein ist es immer schwierig zu sagen, wie Ideen entstanden. Im Vorfeld hatte ich viele weitere Ideen, die aber meistens nicht umsetzbar waren, da die entsprechenden Domain nicht mehr zur Verfügung stand. Also assoziierte ich weiter rund um Legislative, Gesetzgebung und Parlamentarismus und probierte verschiedene Kombinationen in verschiedenen Sprachen.

Am Ende blieb es bei der französischen Variante. Der Name vermittelt auch Menschen ohne Französisch-Kenntnissen einen Eindruck von seiner Zielsetzung, weil der Wortstamm gut zu erkennen ist, ist gleichzeitig aber auch als Kunstwort im Deutschen eine Hommage an seine Herkunft.

Ziele

Mit parlementarisme mache ich es mir zur Aufgabe, oft schwierig verständliche Abläufe zu erklären und dem aktuellen legislativen Geschehen eine Plattform zu bieten. Abseits von Skandalen und Streitthemen finden viele wichtige Themen keinen Weg vom Parlament in die breite Öffentlichkeit, was schade ist. Denn die Demokratie braucht Aufmerksamkeit und Engagement. Es ist ein historisches Novum, dass eine Gesellschaft soviele Mitwirkungs- und Informationsrechte hat, aber, frei nach Hagen Rether, wir machen damit nichts! Auch die Öffentlichkeit ist ein Kontrollmechanismus, denn wir wählen direkt die Abgeordneten des Bundestags. Stets zur nächsten Wahl haben wir die Möglichkeit, ein Zeugnis auszustellen. Dazwischen ist die sogenannte vierte Staatsgewalt angesiedelt: Die Presse, oder anders: Informationsmittler.

Ein Informationsmittler ist auch dieses Projekt. Wissen und Meinung weiterzugeben, aber insbesondere das Interesse an unserer Gesetzgebung und die Notwendigkeit der öffentlichen Betrachtung zu vermitteln, das ist das Ziel von parlementarisme. Verstärkt lege ich seit 2018 den Schwerpunkt auf Meinungsartikel. Dabei freue ich mich auf Rückmeldungen und biete die Möglichkeit an, Gastartikel zu verfassen.

Im Sinne der Transparenz möchte ich darauf hinweisen, dass ich seit Anfang 2018 Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen bin. Das soll keinen Einfluss auf die Ausgewogenheit meines Blogs haben, ich möchte es trotzdem kommunizieren.